Marmagen, 30.03.2021, von D. Schwarzer

Einsatz im Regionalen Impfzentrum beendet

THW Schleiden beendet Ende März den Einsatz im Regionalen Impfzentrum des Kreises Euskirchen in der Eifelhöhenklinik in Marmagen. Über 1.000 ehrenamtliche Stunden wurden in der Eifelhöhenklinik für das Allgemeinwohl der Bevölkerung im Kreis Euskirchen verbracht.

Im Oktober 2020 wurden die ersten Planungstermine mit dem Kreis Euskirchen,  dem Deutschen Roten Kreuz, DLRG, Feuerwehr, dem Malteser Hilfsdienst, der Bundeswehr und dem THW Schleiden aufgenommen. Es wurden Konzepte zusammen erarbeitet, wie alle Beteiligten das Projekt "Regionales Impfzentrum" gemeinsam gestemmt bekommen.

Es folgten eine Reihe an weiteren Terminen, wo die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse in der Eifelhöhenklinik in Marmagen umgesetzt werden mussten.

So war man dann pünktlich nach der Vorgabe des Landes NRW im Dezember 2020 fertig. Am 08. Februar 2021 war es dann soweit, der erste Impftag im Regionalen Impfzentrum. Von seitens des THW wurden die Zugangswege im gesamten Außenbereich der Eifelhöhenklinik ausgeleuchtet, sowie die Stromversorgung sichergestellt.

Parallel dazu wurde die Kommunikation der einzelnen Module durch die Helferinnen und Helfer des THW sichergestellt.

Ein überaus wichtiges Gemeinschaftsprojekt der einzelnen Organisationen im Kreis Euskirchen wo man genau festellen konnte wie alle zusammmen Hand in Hand miteinander gerarbeitet haben.

Ein besonderer Dank hier an dieser Stelle an die jeweiligen Arbeitgeber für die Freistellung der einzelnen Helferinnen und Helfer.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: