Kall-Urft, 08.03.2022, von Dirk Schmitz (RSt Aachen)

Eifler Quellwasser erhält einen temporären Bypass durch das THW

Während des Unwetter „Bernd„ wurde der Gillesbach in Kall-Urft so stark mit Geröll verlegt das nun eine Reinigung des Bachbettes notwendig wird.

Der Gillesbach wird die letzten 150 m vor der Einmündung in die Urft, unterirdisch unter  Wohnbebauung geführt.

Hier fürchten die Anwohner bei einem erneuten Hochwasser weiteren Schaden an und in ihren Kellern.

Daher hat sich nun die Gemeinde Kall entschieden das Bachbett durch einen Spezialfirma reinigen zu lassen.

Hierzu ist es wiederrum notwendig den Bachlauf ab dem zu reinigenden Bereich abzupumpen und per Bypass bis zur Urft zu pumpen.

Diese Aufgabe übernehmen seit vergangenem Mittwoch die beiden Wasserschaden/Pumpen Gruppen aus Iserlohn und Detmold unter der Einsatzleitung des Ortsverband Schleiden.

Auf einer Strecke von ca. 350 m wird das Gillesbachwasser mittels DIA-Pumpen in die Urft umgeleitet.

Die beiden 15.000 Liter Pumpen fördern derzeit ca. 20.000 Liter /Min.  um die Arbeiten im Bachbett sicherstellen zu können.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: